Im Seminar „Designing with Code“ mit Richard Dank, welches im 1. Semester im Masterstudiengang Communication-, Media-, Sound- sowie Interaction Design stattfand, wurde der weitgehende Zugang zu generativem Design mittels der eigens für und von Designern und Kreativen geschaffenen Programmiersprache „Processing“ erläutert und das Wissen über die Funktionsweise dieses Tools durch kontinuierliche kleine sowie größere Abgaben erlernt und gefestigt. Dadurch, dass Processing jedem sehr viel Spielraum in der Gestaltung und Konzeption eines Designs gibt, waren die Abgaben in diesem Seminar bei jedem/r TeilnehmerIn komplett unterschiedlich. Es wurden unzählige verschiedene Interaktionen sowie visuelle Elemente programmiert und schlussendlich in Momentaufnahmen festgehalten. Die hier gezeigten Abschlussarbeiten des Seminars spiegeln den Code selbst, Zeichen für Zeichen, Zeile für Zeile, wider. Obwohl jeder den identen Ausgangspunkt für die Endabgabe bekommen hat, kann man erkennen, wie kreativ und anspruchsvoll die Beispiele gelöst wurden.

Text & Photography: Studierende CMS 17